6 Anzeichen dafür, dass ein Pub das beste Guinness der Stadt serviert

6 Anzeichen dafür, dass ein Pub das beste Guinness der Stadt serviert
Peter Rogers

Guinness gehört zu den Getränken, die bei richtiger Zubereitung unglaublich und bei falscher Zubereitung schrecklich sein können. Wenn Sie beim Guinness-Trinken vorsichtig sind und sicherstellen möchten, dass Sie jedes Mal ein perfektes Pint bekommen, wenn Sie ausgehen, sollten Sie auf die folgenden Anzeichen achten.

1. viele Leute in der Kneipe trinken es

    Wenn Sie den Pub betreten, sehen Sie sich um. Guinness ist eines der beliebtesten Getränke in Irland; wenn also viele Leute Guinness trinken, muss es gut sein. Und wenn das Guinness fließt, ist es frischer, da es wahrscheinlich nicht wochenlang in einem Fass gelagert wurde.

    2. der Barkeeper empfiehlt es

    Der Barkeeper wird wahrscheinlich nicht zugeben, dass das Guinness nicht gut ist, wenn es nicht gut ist. Wenn er sagt: "Es ist in Ordnung", bedeutet das in der Regel, dass es ein schlechtes Guinness ist. Wenn Sie ihn also fragen, ob es gut ist, analysieren Sie seine Antwort. Wenn er stolz sagt, dass es gut ist, können Sie sicher sein, dass Sie ein gutes Guinness bekommen. Alles, was weniger als stolze Begeisterung ist, sollten Sie nicht riskieren!

    3. es wird richtig gegossen

    Fergal Murray, Braumeister und globaler Markenbotschafter für Guinness, hat beschrieben, wie Guinness eingeschenkt werden sollte. Wenn es genau so eingeschenkt wird, wie unten beschrieben, dann können Sie sich auf ein großartiges Pint freuen.

    Schritt 1: Nehmen Sie ein sauberes, trockenes Guinness-Glas mit Brandzeichen, das nicht nur zur Dekoration dient, sondern Ihnen auch beim Messen hilft.

    Schritt 2: Halten Sie das Glas in einem 45-Grad-Winkel, damit die Flüssigkeit an der Seite des Glases abprallen kann und keine großen "Froschaugen"-Blasen entstehen.

    Schritt 3: Ziehen Sie den Zapfhahn mit gleichmäßigem, sanftem Fluss zu sich heran und richten Sie die Flüssigkeit auf das Harfenlogo. Sobald die Flüssigkeit den Boden der Harfe erreicht, kippen Sie das Glas langsam nach oben. Sobald die Flüssigkeit den oberen Rand der Harfe erreicht, hören Sie langsam auf zu gießen.

    Schritt 4: Halten Sie dem Kunden das Glas hin, damit er den vierten Schritt beobachten kann: das ikonische Aufsteigen und Absetzen. Wenn der Stickstoff in der Flüssigkeit bewegt wird, wandern 300 Millionen winzige Bläschen am äußeren Rand des Glases hinunter und in der Mitte wieder hinauf, um die cremige Schaumkrone zu bilden. Sobald sie sich abgesetzt hat, sollte das Wort "Guinness" mit schwarzer Flüssigkeit dahinter stehen, und die Schaumkrone sollte zwischen dem oberen und unteren Rand der Harfe liegen.

    Schritt 5: Halten Sie das Glas gerade und drücken Sie den Zapfhahn von sich weg, so dass sich das Ventil um 50 % weniger öffnet, damit die Schaumkrone nicht beschädigt wird. Bringen Sie die Höhe der Schaumkrone bis zum Rand des Glases. Die Schaumkrone sollte zwischen 18 und 20 mm betragen.

    Schritt 6: Präsentieren Sie Ihrem Kunden das perfekte Pint Guinness.

    4. das Weiß bleibt auf dem Glas, nachdem das Guinness getrunken wurde

    Wenn die weiße Schaumkrone dem Getränk folgt und auf dem Glas bleibt, ist das in der Regel ein gutes Zeichen dafür, dass Sie ein gutes Bier gefunden haben.

    Siehe auch: BANGOR, Co. Down, soll die NEUESTE STADT DER WELT werden

    5. der Kopf ist extrem cremig

    Siehe auch: Aisling: RICHTIGE AUSSPRACHE und Bedeutung, ERKLÄRT

    Schauen Sie sich in der Bar um: Wenn die Guinness-Köpfe sehr cremig aussehen, ist das in der Regel ein gutes Zeichen dafür, dass das Guinness gut ist.

    6. der Barkeeper legt ein Kleeblatt oben drauf

    Wenn ein guter Barkeeper dies kann, können Sie sicher sein, dass er stolz auf seine Fähigkeiten beim Einschenken von Guinness ist und dass er weiß, wie man ein gutes Pint einschenkt!




    Peter Rogers
    Peter Rogers
    Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.