Die 5 coolsten Viertel in Dublin, die Sie jetzt besuchen sollten

Die 5 coolsten Viertel in Dublin, die Sie jetzt besuchen sollten
Peter Rogers

Dublin ist eine boomende Stadt, aber mit nur 1,8 Millionen Einwohnern die am dichtesten besiedelte Metropole der irischen Insel. Darüber hinaus gilt Dublin als kulturelles Zentrum mit einem multikulturellen Herzen.

Das Leben im Großraum Dublin bietet zwar eine hervorragende Nähe zur Stadt (und eine gute Erreichbarkeit in und um Dublin), aber es gibt auch einige reizvolle Vororte, die vom Zentrum aus zu Fuß erreichbar sind.

Wenn Sie einen Umzug nach Dublin in Erwägung ziehen oder eine bevorstehende Reise planen, sollten Sie sich diese fünf coolen Viertel in Dublin ansehen.

5. stoneybatter - für den Charme der alten Schule

Dieser kleine Vorort liegt am Nordufer des Flusses Liffey und ist nur einen kurzen Spaziergang von der "Stadt" (der lokalen Bezeichnung für das Stadtzentrum) entfernt. Stoneybatter ist ein Hotspot für Kultur und Craic (ein irisches Slangwort für Scherz!).

Siehe auch: Die 10 besten Schlössertouren in Irland, gereiht

Mit seinem Charme und den alten Reihenhäusern aus Stein ist dies ein erstklassiger Standort für Immobilien auf dem aktuellen Markt. Die jüngste Aufwertung der Gegend hat zu einem Zustrom von trendigen Geschäften, Cafés und Restaurants geführt.

L. Mulligan's, The Elbowroom und Love Supreme halten die Kaffeeliebhaber und Hipster-Kids bei Laune. Auch andere kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die St. Michan's Church und The Hungry Tree sind vorhanden.

Bonuspunkte gibt es für die Nähe zum Phoenix Park, dem größten geschlossenen Park Europas.

Die Tatsache, dass Smithfield (ein weiteres cooles Viertel in Dublin) nur die Straße hinunter liegt, macht es noch attraktiver. Kurz gesagt: Smithfield ist eines der coolsten Viertel in Dublin.

5. ranelagh - für junge Berufstätige

Ranelagh liegt im Süden Dublins, nur einen kurzen Spaziergang, einen Bus oder die Luas (Straßenbahn oder Stadtbahn) vom pulsierenden Herzen der Stadt entfernt.

Dieser gehobene Stadtbezirk ist der ultimative Zufluchtsort für junge Berufstätige oder diejenigen, die eine Familie gründen wollen, da die geschäftige Stadt direkt vor der Haustür liegt.

Ranelagh ist autark und bietet mit seinen Bars, Restaurants, Cafés, Geschäften, Lebensmittelläden und vielem mehr so ziemlich alles.

Dieses Viertel in Dublin liegt mit seinem Angebot voll im Trend: Mit Bioläden (siehe Urban Health) und Top-Bars (siehe The Taphouse) bleibt kein Stein auf dem anderen.

Ranelagh ist der perfekte Ort, um den Tag zu verbringen, oder ein idealer Standort für einen dauerhaften Wohnsitz, was es zu einem der coolsten Viertel in Dublin macht.

3 Smithfield - für Stadt und Kultur

Smithfield ist ein kleiner Vorort im Norden der Stadt Dublin, der zu Fuß, mit dem Bus oder der Luas leicht zu erreichen ist und von einem Platz dominiert wird, der das Zentrum der Aktivitäten darstellt.

Smithfield ist vollgepackt mit modernen Cafés, einem der coolsten alternativen Kinos in Dublin (dem Lighthouse) und authentischen Pubs (besuchen Sie das Cobblestone). Kurz gesagt, Smithfield ist eine kleine Mini-Stadt in der Stadt. Es pulsiert vor Leben und ist zweifellos eines der coolsten Viertel in Dublin.

Wenn Sie einen Aufenthalt in Dublin planen und einen netten Vorort abseits der Hektik des Stadtzentrums erleben möchten, sind Sie hier genau richtig.

Smithfield ist der perfekte Ort, um Freunde zu finden und Partys zu feiern, und wenn ihr das wollt, solltet ihr unbedingt im Generator Hostel vorbeischauen.

2. portobello - für die Nähe zur Stadt

Portobello liegt auf der Südseite der Stadt Dublin, ganz in der Nähe des Zentrums von Dublin.

Dieser Vorort bietet die Annehmlichkeiten des Stadtlebens mit dem Charme eines ruhigen Vorstadtlebens. Reihenhäuser mit Charakter stehen in Solidarität, nur unterbrochen von trendigen, unabhängigen Spezialitätencafés oder dem neuesten Brunch-Wahn.

Der Dubliner Kanal verläuft parallel zu diesem coolen Viertel. Mit allen Vorzügen des Stadtlebens (Bars, Nachtclubs, Kinos, Unterhaltungsmöglichkeiten, Restaurants, Brunch-Lokale, Fitnessstudios) vor der Haustür ist Portobello ein Top-Spot. Ganz gleich, in welcher Szene Sie sich bewegen oder welche Interessen Sie haben, dies ist ein idealer Ort, um sich in Dublin niederzulassen oder auch nur für einen Nachmittag zu besuchen.

1) Rathmines - für ein bisschen von allem

Im Süden der Stadt liegt Rathmines, ein Vorort, der vom Stadtzentrum aus zu Fuß oder mit dem Bus erreichbar ist. Ähnlich wie sein Schwesterviertel Ranelagh ist dies ein Yuppie-Viertel, das viel zu bieten hat.

Rathmines ist gut ausgestattet: Von angesagten Bars (z. B. Blackbird) über trendige Restaurants (Farmer Brown's) bis hin zu Naturkostläden (The Hopsack) - Sie haben die Qual der Wahl.

Wenn Sie auf der Suche nach Imbissbuden (z. B. Saba), Cafés (z. B. Brunch im Two Fifty Square), einem Kino oder mehreren Lebensmittelgeschäften sind, ist dieses Viertel so autark wie nur möglich.

Ganz gleich, ob Sie eine Unterkunft für Ihren nächsten Wochenendtrip nach Dublin oder ein neues Zuhause suchen (und wenn es die finanziellen Mittel erlauben), Rathmines ist der richtige Ort für Sie.

Siehe auch: 7 Orte in Dublin, an denen Michael Collins abhing



Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.