Alles, was Sie über den irischen LEPRECHAUN wissen müssen

Alles, was Sie über den irischen LEPRECHAUN wissen müssen
Peter Rogers

Der Kobold ist eines der beliebtesten Glückssymbole. Wenn Sie alles über den Kobold wissen wollen, lesen Sie weiter.

Eines der bekanntesten und beliebtesten Glückssymbole ist der Kobold. Dieses Glückssymbol wird mit dem St. Patrick's Day und Irland in Verbindung gebracht. Kobolde sind eine Art Fee, die einem alten Mann von etwa zwei Fuß Größe ähnelt.

Der Legende nach sind Kobolde unfreundlich und unnahbar, sie stellen Schuhe her und leben allein.

Kobolde können böse, lüsterne, kapriziöse Kreaturen sein, deren Magie dich vielleicht sehr beeindruckt, dich aber tötet, wenn du sie nicht zufrieden stellst.

Früher trugen die Kobolde rote Kleidung, aber das änderte sich im 20. Jahrhundert, und heute sind sie grün gekleidet, wie die meisten Menschen sie heute kennen.

Lesen Sie weiter, um alles über den irischen Kobold zu erfahren, was es zu wissen gibt.

Sind Kobolde echt?

Credit: Facebook / @nationalleprechaunhunt

Der Leprechaun ist eine Figur der irischen Mythologie, aber nach den alten irischen Erzählungen gibt es ihn wirklich, und er wurde bereits um das Jahr 700 gesichtet.

Von Generation zu Generation wurden die verschiedensten Geschichten über diesen Unruhestifter weitergegeben.

Was den Namen anbelangt, so gehen einige davon aus, dass das Wort "Leprechaun" vom irischen Wort "luchorpan" abgeleitet ist, das eine Person mit einem kleinen Körper bedeutet.

Andere glauben, dass das Wort von einem anderen irischen Wort stammt, das für einen Schuhmacher steht.

Siehe auch: Top 10 FACTS über James JOYCE, die Sie nicht wussten, enthüllt

Der Legende nach sind Kobolde ausgezeichnete Schuhmacher und stellen Schuhe für die Feen her. Es ist schwierig, sie zu finden, da sie keine geselligen Wesen sind. Sie leben meist in abgelegenen Gebieten und unter der Erde.

Wenn du ein leises Klopfgeräusch in der Gegend hörst, macht vielleicht ein Kobold einen Schuh.

Der kleine, grün gekleidete Ire erlangte Popularität und Bekanntheit, nachdem Darby O'Gill und die kleinen Leute , ein irischer Film, der 1959 veröffentlicht wurde.

Kobolde und Töpfe voller Gold

Ein Regenbogen über der Burg Cahir in der Grafschaft Tipperary

Wie es scheint, ist die Schuhmacherei in der Feenwelt ein lukratives Geschäft. Man glaubt, dass jeder Kobold einen Topf mit Gold besitzt, der nur am Ende des Regenbogens zu finden ist. Kobolde sind recht wohlhabend.

Sie bunkern ihr Geld zur sicheren Aufbewahrung.

Die Menschen sind auf der ewigen Suche nach ihren verborgenen Schätzen. Einige Legenden behaupten, dass diese kleinen Menschen eine tiefe Vorliebe für alle Arten von Schätzen haben, die die Menschen im Boden vergraben haben.

Kobolde erheben Anspruch auf den versteckten Reichtum, wenn sie ihn irgendwie finden.

Nach einer alten Legende verstecken Kobolde Goldtöpfe an einem Ort, an dem der Regenbogen endet. Das ist ein perfekter Ort für diese kleinen Wesen, denn es ist einfach unmöglich, ihn zu entdecken.

Kobolde erfüllen drei Wünsche

Obwohl es schwer ist, einen Kobold zu fangen, kann er ohne große Mühe entkommen, weil er etwas im Ärmel hat. Wenn Sie genug Glück - oder das "Glück der Iren" - haben und es irgendwie schaffen, einen Kobold zu fangen, wird er darum feilschen, freigelassen zu werden.

Die gängigste Legende besagt, dass ein Kobold, den man fängt, einem drei Wünsche gewährt. Tatsächlich tauschen sie dafür ihre Freiheit ein. Seien Sie jedoch vorsichtig, was Sie sich wünschen.

Die Legende besagt, dass ein Mann sich einst wünschte, König einer tropischen Insel zu werden. Und sein Wunsch ging sofort in Erfüllung: Er befand sich auf einer einsamen tropischen Insel, ganz allein.

Der schelmische Kobold

Irischer Charakter / Kobold Trinkspruch mit einem Pint Bier

Kobolde sind sehr klug, aber diese kleinen Wesen sind schelmische Betrüger und man kann ihnen nicht trauen. Sie neigen dazu, zu täuschen, wann immer es möglich ist.

In einer Geschichte gelang es einem Jungen, einen Kobold zu fangen, der sich weigerte, den Kobold gehen zu lassen, ohne den Ort zu verraten, an dem der Schatz versteckt war.

Da er keinen anderen Ausweg sieht, beschließt der Kobold, sich dem Jungen zu fügen.

Er wies den Jungen an, sehr tief in den Wald zu gehen. Nachdem sie den Wald betreten hatten, zeigte er dem Jungen einen Baum und sagte, der Schatz sei tief unter der Erde vergraben.

Als er die genaue Stelle gefunden hatte, stellte er fest, dass er eine Schaufel brauchte, um die Erde umzugraben.

Der Junge befürchtete jedoch, dass er nach seiner Rückkehr mit der Schaufel die genaue Stelle, an der der Schatz vergraben war, vergessen könnte. Er kam auf die Idee, ein rotes Band um den Baum zu binden, damit er die Stelle wiedererkennen konnte.

Außerdem musste er dem Unheilstifter versprechen, die Schleife nicht abzunehmen.

Der Junge eilte davon, um die Grabungsausrüstung zu holen. Als er mit der Ausrüstung zurückkam, war der Kobold nicht mehr da. Und jeder Baum im ganzen Wald war mit einem roten Band verschnürt.

Kobolde werden in Online-Casinos verwendet

Kobolde werden auch oft in Online-Casinospielen als Glückssymbol verwendet. Viele Online-Slots drehen sich um Kobolde, wie der Lucky Leprechaun Slot.

Ein weiteres Spiel dieser Art ist Surround the Leprechaun, ein einfaches Puzzlespiel von Revan Games, in dem ein schelmischer Kobold versucht, sich mit einem Goldtopf davonzumachen.

Deine Aufgabe ist es, ihn genau dort zu halten, wo er ist, indem du ihm den Weg mit strategisch platzierten Steinen und Felsbrocken versperrst.

Das Spiel ist auf einer Reihe von kostenlosen Spieleseiten verfügbar, oder du kannst es direkt auf der Website von Revan spielen.

Ein weiterer Favorit unter den Online-Spielern ist Leprechaun Goes Wild, das man in den besten irischen Online-Casinos finden kann.

Wo kann man Leprechauns finden?

Nun, das ist eine schwierige Frage, aber es gibt einige Orte, die speziell den Kobolden gewidmet sind.

Koboldhöhle

In Carlingford, Irland, dürfen die Besucher durch die unterirdischen Höhlen gehen, wo ihnen ein Fremdenführer die Geschichte dieser kleinen Wesen erklärt und erzählt, wie Kobolde durch diese Tunnel reisen.

Siehe auch: Die 10 besten THEME PARKS in Irland für ein FUN-Abenteuer (Update 2020)

Das nationale Koboldmuseum von Irland

Dieses Museum in Dublin, Irland, bietet Informationen von der ersten Sichtung eines Kobolds im 8. Jahrhundert bis hin zu aktuellen Sichtungen.




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.