Glencar-Wasserfall: Wegbeschreibung, WANN man ihn besuchen sollte und WISSENSWERTES

Glencar-Wasserfall: Wegbeschreibung, WANN man ihn besuchen sollte und WISSENSWERTES
Peter Rogers

Hier finden Sie alles, was Sie über den herrlichen Glencar-Wasserfall wissen müssen - von der Besuchszeit bis zu den Sehenswürdigkeiten in der Nähe.

Wenn Ihnen märchenhafte Kulissen zusagen, ist ein Besuch des Glencar-Wasserfalls längst überfällig.

In diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um Ihr Erlebnis unvergesslich zu machen.

Lesen Sie weiter, um mehr über diese reizvolle Kaskade in der Grafschaft Leitrim zu erfahren.

Grundlegende Informationen - das Wesentliche

  • Route Glencar Wasserfall
  • Entfernung : 0,5 Kilometer (500 Meter)
  • Start-/Endpunkt: Glencar Lough-Parkplatz
  • Schwierigkeitsgrad : Einfach
  • Dauer : 20 Minuten

Übersicht - kurz und bündig

Kredit: Tourism Ireland

Ein Besuch des Glencar-Wasserfalls mag einfach und leicht zugänglich sein, aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken; diese Attraktion abseits der ausgetretenen Pfade ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der Glencar Waterfall ist einer der Wasserfälle in Irland, in dem man schwimmen kann, und liegt in der Grafschaft Leitrim. 15,24 m hoch ist der stufenförmige Wasserfall, der von einem beeindruckenden Wald umgeben ist, der einem Märchen gleichkommt.

William Butler Yeats schrieb sogar ein Gedicht, "The Stolen Child", das von dieser bezaubernden Gegend Irlands inspiriert wurde.

Wann zu besuchen - die betreffende Zeit

Kredit: Tourism Ireland

Wenn Sie die Schönheit der Natur lieber in aller Ruhe erleben möchten, besuchen Sie die Region am besten im Winter, wenn der Glencar Waterfall am wenigsten besucht wird.

Frühling und Herbst sind jedoch großartige Jahreszeiten, um die Region zu erkunden: Beide bieten mildes Wetter, und wenn Sie an einem sonnigen Tag unter der Woche kommen, haben Sie den Ort wahrscheinlich ganz für sich allein!

Was es zu sehen gibt - Machen Sie das Beste aus Ihrem Besuch

Kredit: Tourism Ireland

Bei einem Besuch des Glencar-Wasserfalls, einem der schönsten Wasserfälle Irlands, steht natürlich die Kaskade im Vordergrund, aber es gibt noch viel mehr zu bewundern: von den bezaubernden Wäldern bis zum Glencar-See - nehmen Sie sich genügend Zeit, um Glencar in Ruhe zu erkunden.

Siehe auch: Die 20 einzigartigsten Airbnbs in Irland, die ihr unbedingt erleben müsst

Richtung - wie man dorthin kommt

Kredit: commons.wikimedia.org

Der Zugang zu diesem entspannten und gemütlichen Weg erfolgt meist vom Parkplatz Glencar Lough aus.

Nur zwanzig Autominuten vom Stadtzentrum von Sligo entfernt, am Fuße des Copes Mountain gelegen, ist der Glencar Waterfall leicht zu erreichen.

Abstand - die Zeit, die es braucht

Kredit: Tourism Ireland

Es handelt sich um einen Rundweg von nur 0,5 km (500 m), der zwar nicht sehr lang ist, für den man aber etwas mehr Zeit einplanen sollte, um an den Blumen zu riechen, die Vögel zu beobachten oder den Geräuschen des Waldes zu lauschen.

Bitte beachten Sie, dass der Weg mit Stufen versehen ist, so dass er für schwächere Personen nicht unbedingt geeignet ist.

Wissenswertes - Insider-Tipps

Kredit: Tourism Ireland

Wenn Sie neu in dieser Gegend Irlands sind, wird es Sie freuen zu erfahren, dass es in der Nähe des Glencar-Wasserfalls eine Touristeninformation gibt.

Hier erhalten Sie lokale Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrem Besuch in Leitrim und den umliegenden Grafschaften machen können.

Was Sie mitbringen sollten - das Wesentliche

Kredit: pixabay.com / go-Presse

Wie bei allen Wanderungen und Pfaden empfehlen wir, feste (eingelaufene) Wanderschuhe zu tragen, um den Komfort zu gewährleisten.

In Irland hat das Wetter die Angewohnheit, innerhalb eines Augenblicks das Blatt zu wenden. Lassen Sie sich Ihr Abenteuer nicht durch einen zufälligen Regenguss verderben: eine Regenjacke ist ein Muss!

Abgesehen vom schlechten Wetter werden Sie vielleicht überrascht sein, dass die Temperaturen an sonnigen Sommertagen in die Höhe schießen können. Packen Sie in diesen Monaten unbedingt Sonnenschutzmittel ein.

Obwohl es in der Nähe des Glencar-Wasserfalls ein Café gibt, ist ein eingepacktes Picknick eine gute und kostengünstige Möglichkeit, neben dem Mittagessen die Natur zu genießen. Es gibt Picknicktische, einen Spielplatz und Toiletten, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Wo man essen kann - für die Feinschmecker

Credit: Facebook / @teashed.glencar

Das teaSHED befindet sich neben dem Parkplatz von Glencar Lough und bietet sowohl Innen- als auch Außenplätze. Die Nähe zum Spielplatz macht es auch für einen Besuch mit Kindern interessant.

Das Café bietet frische, einfache Speisen - Kuchen, Sandwiches und Salate - und ist eine gute Anlaufstelle für einen Happen, wenn man den Glencar-Wasserfall besucht.

Das Davis' Restaurant & Yeats Tavern in Sligo ist nur 12 Autominuten entfernt und bietet ein familienfreundliches Essen in einem modernen Ambiente mit fantastischen Speisen zum Mittag- und Abendessen.

Siehe auch: Irische MONOPOLY BOARDS im Laufe der Jahre (1922-heute)

Wo man übernachtet - für eine erholsame Nachtruhe

Kredit: Facebook / @TurfnSurfIreland

Wenn Sie auf der Suche nach Gleichgesinnten sind, empfehlen wir Ihnen, in der TurfnSurf Lodge and Surf School in Bundoran, Donegal, zu übernachten, die nur 30 Minuten entfernt ist.

Das Castledale ist ein luxuriöses B&B in Sligo und nur 20 Minuten vom Wasserfall entfernt. Wenn Sie ein traditionelles Hotel bevorzugen, empfehlen wir das Vier-Sterne-Hotel Clayton Sligo.




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.