Top 5 der schwierigsten Wanderungen in Irland, um sich selbst herauszufordern, GESTELLT

Top 5 der schwierigsten Wanderungen in Irland, um sich selbst herauszufordern, GESTELLT
Peter Rogers

Für Outdoor-Abenteurer, die eine Herausforderung suchen, sind die schwierigsten Wanderungen in Irland sicher einen Versuch wert.

Irland ist seit jeher berühmt für seine atemberaubenden Landschaften und seine üppige Vegetation. Eines der Wahrzeichen der irischen Landschaften sind natürlich die vielen majestätischen und faszinierenden Berge der Insel.

Die Berge in Irland bieten unvergleichliche Aussichten, und da viele von ihnen von der irischen Geschichte und Mythologie durchdrungen sind, bieten sie sicherlich ein einzigartiges Abenteuererlebnis.

Wie in unserer Liste zu sehen ist, können einige von ihnen recht schwierig zu besteigen sein, so dass sie für diejenigen, die eine Herausforderung suchen, durchaus attraktiv sind.

Was sie jedoch alle gemeinsam haben, ist, dass es sich lohnt, sie zu besteigen, da man auf ihren Gipfeln eine großartige Aussicht genießen kann. Wenn Sie sie im Sommer besteigen möchten, sollten Sie sich diesen Leitfaden für Wanderkleidung für Frauen ansehen! In diesem Sinne stellen wir Ihnen die fünf schwierigsten Wanderungen in Irland vor, die jeder Abenteurer unternehmen sollte.

5 Benbulbin, Co. Sligo - ein kleiner Berg, aber ein anspruchsvoller Aufstieg

Kredit: Fáilte Ireland

Der Benbulbin ist mit einer Höhe von 526 m (1.725 Fuß) zwar der kleinste Berg auf unserer Liste, aber er hat sich dennoch einen Platz auf unserer Liste der schwierigsten Wanderungen in Irland verdient.

Diese einzigartige Naturattraktion bietet Abenteurern einen anspruchsvollen Aufstieg zum Gipfel, der bis zu vier Stunden dauern kann.

Diejenigen, die die Herausforderung meistern, werden mit einem atemberaubenden Panoramablick auf die Landschaft der Grafschaft Sligo belohnt.

Anschrift: Cloyragh, Co. Sligo, Irland

4 Croagh Patrick, Co, Mayo - eine schwierige Wanderung auf einen Berg von religiöser Bedeutung

Kredit: Tourism Ireland

Der Croagh Patrick in der Grafschaft Mayo ist ein Berg, der in der irischen religiösen Tradition verwurzelt ist und bis heute regelmäßige Pilgerreisen anzieht.

Der 760 m hohe Berg hat nicht nur religiöse Bedeutung, sondern bietet dem Besucher auch eine herausfordernde Wanderung, vor allem, wenn man sich entscheidet, barfuß zu gehen, wie es Tradition ist!

Das andere Hindernis, das der Croagh Patrick dem Wanderer in den Weg stellt, ist die Tatsache, dass seine oberen Hänge viel loses, rutschiges Geröll enthalten, das eine gute Trittsicherheit erfordert.

Siehe auch: Top 10 der besten Pubs und Bars in Cork City, GEWERTET

Auf dem Gipfel sehen Sie die berüchtigte St. Patrick's Chapel und haben einen herrlichen Blick auf die Clew Bay.

Anschrift: Teevenacroaghy, Co. Mayo, Irland

3. der Berg Lugnaquilla, Grafschaft Wicklow - ein Berg ohne markierte Routen

Kredit: commons.wikimedia.org

Der Lugnaquilla Mountain ist mit 925 m (3.035 ft) der höchste Gipfel der gesamten Wicklow Mountains und damit der höchste des Landes außerhalb des County Kerry.

Für viele Menschen in Irland gehört er zu den Bergen, die am schwierigsten zu besteigen sind, und zwar aus zwei Gründen: Erstens ist der Berg sehr wetteranfällig, und zweitens gibt es auf ihm keine markierten Routen.

Wenn Sie jedoch diese Hindernisse überwinden und es bis zum Gipfel schaffen, können Sie vielleicht einen Blick auf Snowdonia in Wales in der Ferne erhaschen.

Anschrift: Ballinaskea, Co. Wicklow, Irland

2. der Berg Brandon, Co. Kerry - einer der beliebtesten Berge auf dem Wild Atlantic Way

Kredit: Fáilte Ireland

Der Mount Brandon ist mit einer Höhe von 952 m (3.123 ft) der höchste Berg Irlands außerhalb der Macgillycuddy's Reeks.

Der Mount Brandon, benannt nach dem heiligen Brendan, ist einer der beliebtesten Berge für Touristen entlang des Wild Atlantic Way.

Die Faha-Route, die Wanderer zum Gipfel führt, gilt gemeinhin als die schwierigste Route des Berges, wird aber von vielen auch als die lohnendste angesehen, da sie einen atemberaubenden Blick auf die Dingle-Halbinsel bietet.

Anschrift: Tinnahinch, Graiguenamanagh, Co. Carlow, R95 X583, Irland

1 Carrauntoohil, Co. Kerry - das Dach von Irland

Kredit: Tourism Ireland

An erster Stelle unserer Liste der fünf schwierigsten Wanderungen in Irland steht der Carrauntoohil in der Grafschaft Kerry, der mit einer Höhe von 1.038 m (3.406 Fuß) die Ehre hat, der höchste Berg in ganz Irland zu sein.

Carrauntoohil ist der zentrale Gipfel der Macgillycuddy's Reeks und wird oft als das "Dach Irlands" bezeichnet, da sein Gipfel der höchste Punkt Irlands ist.

Auf dem Gipfel angekommen, werden Sie nicht nur mit dem Anblick eines majestätischen Stahlkreuzes begrüßt, sondern können auch malerische Ausblicke auf die Landschaft von Kerry genießen.

Siehe auch: Die 20 einzigartigsten Airbnbs in Irland, die ihr unbedingt erleben müsst

Anschrift: Coomcallee, Co. Kerry, Irland

Damit ist unsere Liste der fünf schwierigsten Wanderungen in Irland abgeschlossen. Waren Sie schon mutig genug, sich einer dieser Herausforderungen zu stellen?

Wenn nicht, welche werden Sie zuerst in Angriff nehmen? Lassen Sie es uns wissen!




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.