Top 15 HISTORISCHE Orte in Irland, die den Geschichtsfan in Ihnen begeistern werden

Top 15 HISTORISCHE Orte in Irland, die den Geschichtsfan in Ihnen begeistern werden
Peter Rogers

Die Smaragdinsel ist geschichtsträchtig, und so ist es nicht verwunderlich, dass es in allen vier Ecken des Landes historische Orte gibt.

    In Irland gibt es viele historische Orte zu entdecken, an denen man eine starke Verbindung zur Vergangenheit finden kann.

    Irland hat eine lange und vielfältige Geschichte, eine Geschichte, die oft unruhig und mit Schlachten, Tragödien und Rebellionen verbunden war.

    MEISTGESEHENES VIDEO HEUTE

    Dieses Video kann aufgrund eines technischen Fehlers nicht abgespielt werden (Fehlercode: 102006)

    Es ist aber auch eine Geschichte der Beharrlichkeit, der Hoffnung und des Überlebens, die an den historischen Stätten Irlands lebendig wird.

    In diesem Artikel stellen wir Ihnen unsere zehn besten historischen Orte in Irland vor, die jeder Geschichtsinteressierte lieben wird.

    15. der Giant's Causeway - mystisch und majestätisch

    Kredit: commons.wikimedia.org

    Der Giant's Causeway in der Grafschaft Antrim ist ein historischer Ort, um den sich eine alte irische Legende rankt: Der Sage nach schuf der irische Krieger Finn McCool den Giant's Causeway, weil er auf dem Weg von Irland nach Schottland keine nassen Füße bekommen wollte.

    Anschrift: 44 Causeway Rd, Bushmills BT57 8SU

    Siehe auch: 5 erloschene Vulkane in Irland, die jetzt zu epischen Wanderungen einladen

    14. die Mauern von Derry - Die ummauerte Stadt

    Die Stadtmauern von Derry sind das größte unter staatlicher Obhut stehende Baudenkmal in Nordirland und die einzige noch vollständig von Mauern umgebene Stadt in Irland.

    Die Besucher können um diese intakte Anlage aus dem 17. Jahrhundert herumgehen und die intakten Tore sowie die Kanonen erkunden.

    Anschrift: The Diamond, Londonderry BT48 6HW

    13. clonmacnoise - Irlands ältestes Kloster

    Clonmacnoise, in der Grafschaft Offaly gelegen, ist eines der ältesten und bedeutendsten Klöster Irlands.

    Sie liegt am Ufer des Flusses Shannon und wurde 545 n. Chr. von Ciaran von Clonmacnoise gegründet und ist heute eine der berühmtesten und meistbesuchten Klosteranlagen in Irland.

    Siehe auch: Róisín: Aussprache und BEDEUTUNG, ERKLÄRT

    Anschrift: Clonmacnoise, Shannonbridge, Athlone, Co. Offaly, Irland

    12. der Fels von Cashel - stark und mächtig

    Kredit: Tourism Ireland

    Der Rock of Cashel in der Grafschaft Tipperary ist eine Festung, die schon seit über 1000 Jahren über Tipperary wacht.

    Bevor die Normannen einmarschierten, war sie jahrhundertelang der traditionelle Sitz der Könige von Munster.

    Der Rock of Cashel besteht also aus vier Hauptgebäuden: dem runden Turm, der Kathedrale, der Chorhalle der Vikare und dem Juwel des Felsens, Cormac's Chapel.

    Sie gilt als eines der besten Beispiele für römische Architektur aus dem 12. Jahrhundert in Irland.

    Anschrift: Moor, Cashel, Co. Tipperary, Irland

    11. béal na bláth - ein historischer Überfall

    Béal na Bláth ist ein kleines Dorf in der Grafschaft Cork, das in Irland von großer historischer Bedeutung ist, denn hier wurde 1922 der irische Revolutionsführer Michael Collins überfallen und getötet.

    Anschrift: Bealnabla, Glannarouge East, Co. Cork, Irland

    10. reginald's tower - Irlands ältestes Gebäude

    Der Reginald's Tower in Waterford ist das älteste vollständig erhaltene Gebäude Irlands und war das erste Gebäude, das mit Mörtel gebaut wurde.

    Der Turm aus dem 13. Jahrhundert war auch der wichtigste Schutz der Stadt Waterford und ein Wunderwerk der mittelalterlichen Architektur. Der Turm diente als Arsenal, Gefängnis und sogar als Münzstätte!

    Anschrift: The Quay, Waterford, Irland

    9. die Friedensmauern - zur Beilegung des Nordirlandkonflikts errichtet

    Bildnachweis: Flickr/Jennifer Boyer

    Die Friedensmauern sind einer der bedeutendsten und historischsten Teile der nordirischen Geschichte.

    Ursprünglich zur Trennung von Nationalisten und Unionisten errichtet, erinnern sie heute an diesen Teil der irischen Geschichte, der jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht. Einst düster und einschüchternd, sind die Friedensmauern heute mit Kunst und Graffiti versehen.

    Anschrift: 15 Cupar Way, Belfast BT13 2RX

    8. springende Burg - Irlands meistgespukte Burg

    Kredit: Tourism Ireland

    Leap Castle in Offaly wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist nicht nur ein historisch bedeutender Ort, sondern auch einer der Orte, an denen es in Irland am meisten spukt. Die Burg war Schauplatz vieler schrecklicher Vorfälle.

    Anschrift: R421, Leap, Roscrea, Co. Offaly, Irland

    7. das Dunbrody Famine Ship - Irlands dunkelste Tage

    Das Dunbrody Famine Ship in Wexford erlangte während der Hungersnot Berühmtheit, da es häufig für den Transport irischer Auswanderer nach Amerika eingesetzt wurde.

    An der Uferpromenade von New Ross, wo einst das ursprüngliche Famine Ship auslief, steht ein nachgebautes Schiff, das Besucher betreten können.

    Anschrift: N Quay New Ross, New Ross, Co. Wexford, Irland

    6) Céide Fields - Irlands älteste Felder

    Kredit: Fáilte Ireland

    Die Céide Fields im Norden der Grafschaft Mayo sind eine uralte neolithische Landschaft und die ältesten bekannten Feldsysteme der Welt.

    Die Felder stammen aus dem Jahr 5000 v. Chr. Sie blieben über fünf Jahrtausende lang verborgen, bis sie in den 1930er Jahren ausgegraben wurden.

    So waren Felder, Häuser und Gräber unter dem Moor verborgen und perfekt erhalten.

    Anschrift: Ballycastle, Co. Mayo, Irland

    5. der Berg von Tara - den Thron des Hochkönigs von Irland

    Der Hill of Tara in der Nähe des Flusses Boyne in der Grafschaft Meath war der Überlieferung nach der Sitz des Hochkönigs von Irland.

    Der Hill of Tara ist 152 m (500 Fuß) hoch und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Landschaft von Meath.

    Auf dem Hügel von Tara befinden sich auch mehrere antike Monumente, von denen das älteste der Geiselhügel ist, der über 2000 Jahre alt ist.

    Anschrift: Castleboy, Co. Meath, Irland

    4. glendalough - Ruhe und Gelassenheit

    Kredit: Tourism Ireland

    Das Kloster Glendalough in der Grafschaft Wicklow wurde im frühen 6. Jahrhundert vom heiligen Kevin gegründet, der einen abgeschiedenen Ort für seine religiöse Besinnung suchte und ihn in Glendalough auch fand.

    Glendalough ist ein wunderschöner und historischer Ort, der von der atemberaubenden Kulisse der Wicklow Mountains umgeben ist. Außerdem war das Kloster über 900 Jahre lang erfolgreich und zog Schüler an.

    Anschrift: Derrybawn, Glendalough, Co. Wicklow, Irland

    3. das Allgemeine Postamt (GPO) - man kann immer noch die Einschusslöcher sehen

    Das GPO in Dublin hat eine lange Geschichte, die eng mit dem irischen Unabhängigkeitskampf verbunden ist.

    Es wurde von den Anführern des Osteraufstandes 1916 als Hauptquartier genutzt, wovon noch heute die Einschusslöcher in der Fassade zeugen.

    Es ist bis heute das Hauptpostamt von Dublin und sicherlich einer der geschichtsträchtigsten Orte Irlands.

    Anschrift: O'Connell Street Lower, North City, Dublin 1, Irland

    2) Newgrange - alt und schön

    Kredit: Tourism Ireland

    Newgrange in der Grafschaft Meath ist eine uralte Zeremonienstätte und ein megalithischer Friedhof, der über 5.000 Jahre alt ist - älter als die ägyptischen Pyramiden von Gizeh und 1.000 Jahre älter als Stonehenge!

    Newgrange wurde offiziell in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und ist berühmt für sein Ganggrab, das auf natürliche Weise auf die Wintersonnenwende ausgerichtet ist.

    Anschrift: Newgrange, Donore, Co. Meath, Irland

    1. das Kilmainham Gaol - einer von die historischsten Orte in Irland

    Kredit: Fáilte Ireland

    Kilmainham Gaol wurde im späten 18. Jahrhundert als Ersatz für das frühere Dubliner Bezirksgefängnis gebaut.

    Hier wurden viele der prominenten Revolutionäre, die am Osteraufstand von 1916 beteiligt waren, inhaftiert und öffentlich hingerichtet.

    Das Gefängnis wurde 1924 von der Regierung des irischen Freistaats geschlossen und 1971 als Museum wiedereröffnet. Es ist einer der geschichtsträchtigsten, wenn nicht der geschichtsträchtigste Ort in Irland.

    Lesen Sie mehr und planen Sie eine Reise: unser Führer zum Kilmainham Gaol in Dublin

    Anschrift: Inchicore Rd, Kilmainham, Dublin 8, D08 RK28, Irland

    Andere bemerkenswerte Erwähnungen

    Kredit: Tourism Ireland

    Burg Blarney Blarney Castle in der Nähe von Cork beherbergt den Blarney Stone.

    Burg Kilkenny Nicht viele Gebäude in Irland können sich einer so kontinuierlichen Nutzung rühmen wie Kilkenny Castle.

    Schloss Dublin Dublin Castle ist ein wichtiges Gebäude in der Geschichte Irlands: Bis 1922 war es der Sitz der britischen Regierung in Irland.

    Carrick-a-Rede-Seilbrücke Diese berühmte Hängebrücke wurde 1755 errichtet, um Lachsfischer mit der felsigen Insel Carrick-a-Rede zu verbinden.

    St. Patricks Kathedrale Saint Patrick's Cathedral: Die 1191 gegründete Kathedrale in Dublin ist heute die nationale Kathedrale der Kirche von Irland.

    Titanic Belfast Titanic Belfast: Besuchen Sie Titanic Belfast und erfahren Sie alles über den berüchtigten Untergang der RMS Titanic.

    FAQs über historische Orte in Irland

    Kredit: Instagram / @tjallenphoto

    Welches sind die geschichtsträchtigsten Orte in Irland?

    Wer sich für Geschichte interessiert, sollte sich unbedingt unsere Liste oben ansehen: Kilmainham Gaol und das GPO sind einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Irlands, die Sie unbedingt besuchen sollten.

    Wo können Sie sich über die verschiedenen Konflikte in Irland informieren?

    Wir empfehlen, die Peace Walls in Belfast, das Kilmainham Jail und das GPO in Dublin zu besuchen, denn alle diese Stätten haben eine große historische Bedeutung für verschiedene Konflikte in Irland.

    Gibt es in Irland historische Nationalparks?

    Der Killarney-Nationalpark ist der älteste Nationalpark Irlands und wurde 1932 gegründet. Es gibt noch viele andere großartige Nationalparks, wie den Connemara-Nationalpark und den Glenveagh-Nationalpark.




    Peter Rogers
    Peter Rogers
    Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.