Die 5 schönsten Märchenstädte in Nordirland, die es WIRKLICH gibt

Die 5 schönsten Märchenstädte in Nordirland, die es WIRKLICH gibt
Peter Rogers

Als Land der Mythen und der Folklore ist es nicht verwunderlich, dass viele nordirische Städte wie das Werk von Feen aussehen.

Farbenfrohe Gebäude, blumengeschmückte Blumenkästen und gepflasterte Straßen sind nur einige der Merkmale, die nordirische Städte auszeichnen. Wenn Sie also auf der Suche nach etwas Magie sind, finden Sie hier fünf atemberaubende Märchenstädte in Nordirland, die es wirklich gibt.

Ganz gleich, ob Sie mit der Familie, mit Freunden oder mit Ihrem Partner unterwegs sind, Sie werden in diesen malerischen Städten mit Sicherheit etwas Magisches entdecken. Aber wir können Ihnen nicht versprechen, dass Sie wieder abreisen wollen, wenn es Zeit ist, nach Hause zu gehen!

5 Strangford und Portaferry, Co. Down - malerische Fischerdörfer, die durch eine Fähre verbunden sind

Kredit: Tourism Ireland

Strangford und Portaferry stehen an erster Stelle auf unserer Liste der märchenhaften Städte in Nordirland, die es wirklich gibt.

Diese am Ufer des wunderschönen Strangford Lough gelegenen und durch eine kleine Fähre verbundenen Orte sind an einem sonnigen Tag einen Besuch wert.

Die vielen lokalen Geschäfte, die bunt bemalten Gebäude und der Hafen mit seinen niedlichen Fischerbooten geben Ihnen das Gefühl, in ein Buch eingetaucht zu sein.

Wir empfehlen auch, den Lough zu umrunden und die anderen schönen Städte entlang der Route zu besichtigen.

Anschrift: Strangford, Downpatrick BT30 7BU

4. moira, co. down - ein buntes Dorf mit vielen tollen Cafés

Kredit: Instagram / @richgiftoflins

Wenn es um schöne irische Städte und Dörfer geht, kommt man an Moira in der Grafschaft Down nicht vorbei.

Die von Bäumen gesäumte Moira Demesne ist ein Muss, wenn die Sonne scheint, vor allem, wenn dort die jährliche Artisan Food Fair stattfindet, auf der Sie lokale Produkte von Lebensmitteln über Kunsthandwerk und Blumen bis hin zu Kleidung und vielem mehr erwerben können.

Diese Zivilgemeinde mit ihren farbenfrohen Gebäuden, in denen lokale Geschäfte und einige tolle Cafés untergebracht sind, ist ein idealer Ort für ein Mittagessen oder einen Brunch am Wochenende, bevor Sie einen Spaziergang durch die Demesne unternehmen.

Anschrift: 110 Main St, Moira, Craigavon BT67 0DS

Siehe auch: 5 beeindruckende Statuen in Irland, inspiriert von irischer Folklore

3 Hillsborough, Co. down - mit eigenem Schloss und Fort

Kredit: Instagram / @its_a_jenny_thing

Georgianische Architektur, ein Waldpark, ein See und nicht zu vergessen ein eigenes Fort und ein königlicher Palast - märchenhafter als das Dorf Hillsborough in der Grafschaft Down geht es kaum.

Hillsborough Castle ist die offizielle königliche Residenz in Nordirland, und es lohnt sich, das Schloss und die Gärten zu besichtigen.

An einem sonnigen Tag können Sie in einem der örtlichen Cafés zu Mittag essen, bevor Sie einen Spaziergang durch den Hillsborough Forest Park machen, oder Sie packen ein Picknick ein und genießen einen entspannten Nachmittag am See, der uns an einen Jane-Austen-Roman erinnert.

Anschrift: 22 Large Park, Hillsborough BT26 6AL

2 Cushendun und Cushendall, Co. Antrim - zwei atemberaubende Märchenstädte in Nordirland, die es wirklich gibt

Kredit: Tourism Ireland

Diese beiden benachbarten Städte an der atemberaubenden Causeway Coast sind ein Muss, wenn Sie auf dem Weg zu einigen der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Nordirlands sind.

Im Herzen der Glens of Antrim gelegen, vermitteln diese historischen Städte ein wahrhaft märchenhaftes Gefühl.

Cushendall ist geprägt von engen Gassen, farbenfrohen Gebäuden und freundlichen Einheimischen. Cushendun ist ein malerisches Fischerdorf, das ein wahres Kleinod ist und als Drehort für die HBO-Hitserie diente, Spiel der Throne Cushendun liegt im Schatten der imposanten Fair Head-Klippen.

Siehe auch: Die 5 furchterregendsten Geistergeschichten in Irland, Gereiht

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören Johann, die Dorfziege, und die herrlichen Cushendun-Höhlen.

Anschrift: 1 Church Lane, Cushendun, Ballymena BT44 0PG

1 Belleek, Grafschaft Fermanagh - die Heimat der ältesten Töpferei Irlands

Kredit: Instagram / @belleekvillage

Auf dem Weg nach Westen führt die atemberaubende Stadt Belleek in der Grafschaft Fermanagh unsere Liste der märchenhaften Städte in Nordirland an, die es wirklich gibt.

Direkt an der Grenze zwischen dem Norden und dem Süden Irlands gelegen, befindet sich ein Teil dieser Stadt in der Grafschaft Donegal, so dass man sich technisch gesehen in zwei Ländern gleichzeitig aufhalten kann.

Mit all den Merkmalen eines Märchendorfs - farbenfrohe Gebäude, freundliche Einwohner, von Bäumen gesäumte Straßen und ein See - ist dieser Ort wirklich magisch.

Bekannt für die Belleek Pottery, die älteste Töpferei Irlands, ist dies der perfekte Ort, um ein Andenken an Ihre Zeit im Norden mitzunehmen. Und wenn Sie Lust auf Wasser haben, liegt Belleek am Ufer des Lough Erne, dem idealen Ort, um Wassersport zu betreiben.

Anschrift: 3 Main St, Belleek, Enniskillen BT93 3FY

So, da haben Sie es: fünf atemberaubende Märchenstädte in Nordirland, die es wirklich gibt. Wie viele haben Sie schon besucht?




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.