Whiterocks Beach: WANN besuchen, was sehen, und WISSENSWERTES

Whiterocks Beach: WANN besuchen, was sehen, und WISSENSWERTES
Peter Rogers

An der malerischen Causeway Coast gelegen, ist der wunderschöne Whiterocks Beach ein absolutes Muss während Ihres Aufenthalts in Nordirland.

Whiterocks Beach liegt in einer ruhigen Bucht unterhalb der Klippen von Nordirlands inspirierender Causeway Coast.

Mit der Rückseite zu den beeindruckenden Kalksteinklippen, die sich von Curran Strand, dem Oststrand von Portrush, bis zum Dunluce Castle erstrecken, gehören die Aussichten von diesem unglaublichen weißen Sandstrand zu den besten im ganzen Land.

Ganz gleich, ob Sie einen ruhigen Spaziergang am Meer machen oder ein Bad im Wasser nehmen möchten, hier finden Sie alles, was Sie über einen Besuch am Whiterocks Beach in Portrush wissen müssen.

Siehe auch: 10 skurrile Fakten über St. Patrick, die Sie noch nicht kannten

Wann zu besuchen - ganzjährig geöffnet

Kredit: Tourism Northern Ireland

Der Whiterocks Beach ist das ganze Jahr über geöffnet. Wann Sie ihn besuchen möchten, hängt ganz vom Grund Ihrer Reise ab.

Die Causeway Coast ist ein beliebtes Urlaubsziel für Einheimische und Touristen, so dass der Strand im Sommer und an Feiertagen sehr voll sein kann. Um Menschenmassen zu vermeiden, raten wir von einem Besuch zu diesen Zeiten ab.

Whiterocks Beach ist ein beliebtes Ziel für Surfer, Bodyboarder und Surfkajakfahrer. Wenn Sie Wassersport treiben möchten, empfehlen wir einen Besuch im Juli oder August, wenn die RNLI-Rettungsschwimmer im Dienst sind.

Was es zu sehen gibt - unglaubliche Felsformationen

Kredit: Tourism Northern Ireland

Neben dem wunderschönen Ausblick auf die Küste und die kilometerlangen Sandstrände, die sich entlang der Küste schlängeln, können Sie auch die beeindruckenden Felsformationen sehen, die sich hinter dem Strand erheben.

Zu den Höhlen und Bögen, die man gesehen haben muss, gehören der fantastische Shelagh's Head, der Wishing Arch, der berühmte Elephant Rock und die Lion's Paw - wahrlich beeindruckende Naturschauspiele.

Vom Strand aus hat man auch einen fantastischen Blick auf das historische Dunluce Castle, das stolz auf den Klippen thront.

Wissenswertes - Einrichtungen und mehr

Kredit: Tourism Northern Ireland

Am Whiterocks Beach stehen kostenlose Parkplätze, auch für Behinderte, zur Verfügung, und zwar sowohl auf dem Hauptparkplatz als auch auf dem Überlaufparkplatz direkt am Strand.

Außerdem gibt es am Strand ein Sanitärgebäude mit Toiletten und Duschkabinen, darunter auch barrierefreie Toiletten.

Hunde sind am Strand erlaubt, allerdings gelten vom 1. Juni bis 15. September Einschränkungen, ebenso wie das Reiten, das allerdings vom 1. Mai bis 30. September eingeschränkt ist.

Whiterocks Beach wird immer wieder mit der renommierten Blauen Flagge ausgezeichnet, mit der die Sauberkeit und Pflege von Stränden gewürdigt wird. 2020 erhielt Whiterocks diese Auszeichnung zum letzten Mal.

Was in der Nähe ist - Erkunden Sie die Causeway Coast

Kredit: Tourism Northern Ireland

Auf den Klippen oberhalb des Strandes stehen die historischen Ruinen von Dunluce Castle, einer mittelalterlichen Burg, die um 1500 erbaut wurde. Die beeindruckenden Überreste wirken wie aus einem Märchen und sind einen Besuch wert.

Eine der bekanntesten Touristenattraktionen Nordirlands, der Giant's Causeway, liegt nur zwanzig Autominuten vom Strand entfernt und ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, wenn Sie im Norden sind.

Bei einem Spaziergang entlang des gesamten Strandes erreichen Sie das schöne Küstenstädtchen Portrush mit seinen vielen kleinen Geschäften, Cafés und Vergnügungseinrichtungen.

Wo man essen kann - fantastisches Essen

Kredit: Instagram / @babushkaportrush

In der nahegelegenen Küstenstadt Portrush gibt es viele gute Restaurants, Cafés und Weinstuben.

Für einen schnellen Kaffee und einen Happen zu essen, besuchen Sie das einzigartige Babushka Kitchen Café, eine winzig kleine Hütte am Meer, die köstliche Frühstücks- und Mittagsgerichte anbietet.

Siehe auch: Top 10 der BESTEN hundefreundlichen Hotels in Irland, die Sie unbedingt besuchen müssen

Für einen Nachmittagstee, eine Tasse Tee und ein Stück Kuchen oder ein paar leckere Pfannkuchen sollten Sie ins Panky Doos gehen. Wenn Sie dieses kleine Café betreten, werden Sie sich fühlen, als wären Sie für einen Tag zu Ihrer Oma gefahren.

Kredit: Instagram / @ramoreportrush

Wer etwas Deftigeres sucht, sollte die Ramore Wine Bar and Restaurants besuchen, einen beeindruckenden Restaurantkomplex, in dem verschiedene Gerichte serviert werden, von traditionellen irischen Gerichten über Burger und Pommes bis hin zu asiatischer Küche, Pizza und Pasta.

An klaren Tagen können Sie den Sonnenuntergang von einem der vielen Strände in der Nähe aus beobachten, und wir empfehlen Ihnen, im Chequers ein traditionelles Fisch- und Pommesessen zu genießen.

Wo man übernachtet - gemütliche Unterkunft

Kredit: Facebook / @GolfLinksHotelPortrush

Als eines der beliebtesten Reiseziele in Nordirland verfügt die Causeway Coast über zahlreiche komfortable Unterkunftsmöglichkeiten.

Nicht weit vom Whiterocks Beach entfernt befindet sich das fantastische Golflinks Hotel, ein modernes Hotel in perfekter Lage am Rande des Stadtzentrums von Portrush.

Das Royal Court Hotel liegt direkt hinter dem Whiterocks Beach und bietet durch seine idyllische Lage einen unvergleichlichen Blick auf die atemberaubende Causeway Coast und den Atlantik, der sich kilometerweit in die Ferne erstreckt.




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.