Die beste Reisezeit für Irland: Wetter, Preise und Besucherzahlen ÜBERBLICK

Die beste Reisezeit für Irland: Wetter, Preise und Besucherzahlen ÜBERBLICK
Peter Rogers

Wenn Sie einen Besuch auf der grünen Insel planen und sich fragen, wann Sie Ihre Reise buchen sollen, finden Sie in diesem praktischen Leitfaden die beste Reisezeit für Irland.

Wir mögen voreingenommen sein, aber es gibt keinen falschen Zeitpunkt, um Irland zu besuchen.

Ganz gleich, zu welcher Jahreszeit Sie Ihren Besuch hier planen, einige Dinge werden immer gleich bleiben: Sie werden von einigen der freundlichsten Einheimischen willkommen geheißen; Sie werden mit einer atemberaubenden Naturschönheit verwöhnt. Und Sie werden Erinnerungen schaffen, die Sie ein Leben lang begleiten werden.

MEISTGESEHENES VIDEO HEUTE

Dieses Video kann aufgrund eines technischen Fehlers nicht abgespielt werden (Fehlercode: 102006)

Aber wenn es um die Logistik geht, müssen Sie einige Dinge bedenken, bevor Sie Ihre Reise hierher planen: Wie viel sind Sie bereit auszugeben? Wie wird das Wetter sein?

Wir haben einen praktischen Leitfaden für Sie zusammengestellt, der Ihnen zeigt, was Sie von Ihrer Reise zu jeder Jahreszeit erwarten können - einschließlich unserer Auswahl der besten Reisezeit für Irland.

Winter. Zeit für Schichten

Bildnachweis: pixabay.com / @MattStone007

Okay, wir wissen, was Sie denken: Winter in Irland? Da würde ich erfrieren! Nun, da liegen Sie gar nicht so falsch. Aber hören Sie uns an.

Denken Sie zweimal nach, bevor Sie den irischen Winter abtun, wenn Sie nicht den majestätischen Anblick wilder Hirsche im verschneiten Killarney-Nationalpark erlebt, ein Pint an einem knisternden Feuer in einem gemütlichen irischen Pub getrunken oder die vielen erstaunlichen Orte in Irland besucht haben, die im Winter wunderschön sind.

Außerdem ist Weihnachten in Dublin oder Belfast ein festliches Erlebnis, für das sich eine Reise lohnt.

Auch wenn die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt wurden, gibt es dennoch jede Menge weihnachtliche Stimmung: Bewundern Sie die berühmten Schaufenster von Brown Thomas und erkunden Sie die gepflasterten Straßen von Belfasts Cathedral Quarter, die mit funkelnden Weihnachtslichtern geschmückt sind.

Die Temperaturen sinken zwar, aber das bedeutet auch, dass Sie von den günstigeren Hotels und Flügen profitieren können. Außerdem entgehen Ihnen die Touristenscharen, die im Sommer in die irischen Städte strömen.

Frühling - schön, aber vermeiden Sie nach Möglichkeit den St. Patrick's Day

Kredit: commons.wikimedia.org

Die Übergangsjahreszeiten sind eine gute Option, wenn Sie das kälteste irische Wetter vermeiden und gleichzeitig günstigere Angebote erhalten möchten.

Irland im Frühling ist eine Landschaft, die vor Hoffnung auf neues Leben strotzt. Auf dem Lande blühen die Hecken mit bunten Wildblumen, und es ist schwer, nicht den Zauber in der Luft zu spüren, wenn die Natur wieder zum Leben erwacht.

Bei einer Reise nach Irland im Frühjahr besteht die Möglichkeit, dass sie mit den zahlreichen Feierlichkeiten zum St. Patrick's Day zusammenfällt. Bedenken Sie jedoch, dass diese Feierlichkeiten Touristen aus der ganzen Welt anziehen. Daher steigen die Preise für Unterkünfte und Flüge in der Woche des 17. März in die Höhe.

Die Temperaturen liegen im Durchschnitt im niedrigen zweistelligen Bereich, so dass Pullover und leichte Jacken für die milden Frühlingstage empfehlenswert sind. Wir empfehlen, auch einen Regenschirm einzupacken.

Sommer - die beliebteste Zeit für einen Besuch

Kredit: pixy.org

Der Sommer ist zweifelsohne die beliebteste Reisezeit für Irland, und es ist nicht schwer zu verstehen, warum.

Die irische Landschaft erstrahlt in sattem Grün, und die verschiedenen Klippen, Wälder und Strände sind attraktiver denn je. Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Wassersport und Biergärten warten nur darauf, erlebt zu werden.

Siehe auch: Top 10 der Städte mit den BESTEN Pubs in Irland, RANKED

Der Sommer ist in der Tat die Hochsaison für Touristen, was sich in den Unterkunftspreisen und den Menschenmassen in den irischen Städten widerspiegelt. Das bedeutet aber auch, dass Sie all die Festivals und Veranstaltungen genießen können, die der Sommer in Irland bietet.

Auch wenn die Durchschnittstemperaturen nicht übermäßig hoch sind - sie liegen zwischen 16°C und 20°C -, haben die Hitzewellen in den letzten Jahren zugenommen. Wenn Sie blasse Haut und Sommersprossen haben, sollten Sie unbedingt Ihre Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor einpacken.

Herbst - natürliche Schönheit im Überfluss

Bildnachweis: pixabay.com / @cathal100

Für uns ist Irland im Herbst die beste Reisezeit.

Ein Besuch im September bedeutet, dass Sie die überhöhten Preise in der Hochsaison nicht zu spüren bekommen, aber dennoch das beste irische Wetter genießen können.

Besucher können mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von 13°C und einer durchschnittlichen Tiefsttemperatur von 9°C rechnen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es regnet und die Temperaturen sinken, nimmt jedoch zu, je weiter man in den Herbst hineinfährt.

Auch wenn Sie wahrscheinlich immer noch einen Regenschirm einpacken müssen, ist die irische Naturlandschaft im Herbst ein wahrer Augenschmaus, und es gibt viele tolle Möglichkeiten, etwas zu unternehmen.

Ein Ausflug in den Wicklow Mountains National Park lohnt sich schon allein wegen des atemberaubenden Anblicks der leuchtend rostroten Bäume. Aber auch ein herbstlicher Spaziergang auf Dublins St. Stephen's Green im Oktober oder November hebt die Stimmung zu dieser Jahreszeit.

Siehe auch: TOP 10 der besten Gedichte von W.B. Yeats anlässlich seines 155. Geburtstags

Doch egal, zu welcher Jahreszeit Sie Irland besuchen, es wird mit Sicherheit eine unvergessliche Reise werden!

Ihre Fragen beantwortet über die beste Reisezeit für Irland

Wenn Sie noch Fragen dazu haben, wann Sie die Smaragdinsel besuchen sollten, haben wir hier einige der beliebtesten Fragen unserer Leser zusammengestellt.

Welches ist der beste Monat für eine Reise nach Irland?

Die Sommermonate Juni, Juli und August werden oft als die besten Monate für einen Besuch in Irland angesehen, da dann das Wetter besser ist, allerdings ist dies auch die Hauptsaison.

Welches ist der günstigste Monat für eine Reise nach Irland?

Der Frühling ist eine der besten Zeiten, um Irland zu besuchen, wobei der Februar der günstigste Monat für Flüge und Attraktionen ist.

Welches ist der regenreichste Monat in Irland?

Dezember und Januar sind die regenreichsten Monate in Irland, während der April landesweit der trockenste Monat ist.




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.