Die 10 IKONISCHEN Instrumente der TRADITIONELLEN irischen Musik

Die 10 IKONISCHEN Instrumente der TRADITIONELLEN irischen Musik
Peter Rogers

Traditionelle irische Musik ist so alt wie die Berge, sie ist ein uralter kultureller Zeitvertreib und eine Kunstform, die in das Gewebe der irischen Identität eingebettet ist, und sie wird von allen, die irische Vorfahren haben, geliebt und respektiert.

Die von Generation zu Generation weitergegebene Volksmusik stammt aus längst vergangenen Zeiten, und erst seit dem 18. Jahrhundert gibt es Aufzeichnungen über die Musik und die Lieder unserer Vorfahren.

Hier sind zehn ikonische Instrumente, die in der traditionellen irischen Musik verwendet werden. Halten Sie nach diesen irischen Instrumenten Ausschau (und ein Ohr), wenn Sie das nächste Mal in einen irischen Pub gehen, um eine "Trad Session" zu genießen!

10. akkordeons & concertinas - einem traditionellen irischen Konzertinaspieler zusehen

Diese kastenförmigen irischen Instrumente werden häufig bei traditionellen irischen Aufführungen verwendet.

Sie haben den coolen umgangssprachlichen Namen "Squeezebox", denn der Klang wird durch Drücken und Loslassen der Box und gleichzeitiges Drücken von Tasten erzeugt.

Die beliebtesten Konzertinas, die heute gespielt werden, haben 30 Tasten!

9. leises Pfeifen - für einen sanften Klang

Kredit: Instagram / @nathanja.creatief

Die Low Whistle ist ein weiteres keltisches Instrument, das in der traditionellen irischen Musik weit verbreitet ist.

Dieses Instrument ähnelt einer normalen Tin Whistle (siehe Nr. 8), ist jedoch größer und erzeugt einen tieferen, tieferen Ton als sein Schwesterinstrument.

Die Low Whistle gehört zu den Fippelflöten, die im 16. Jahrhundert an Bedeutung gewannen.

8. die Blechpfeife - ein verbreitetes irisches Blasinstrument

Kredit: Flickr / Dean Zobec

Die Tin Whistle ist im Vergleich zu den oben genannten Instrumenten in der irischen Kultur weitaus beliebter. Dieses Instrument wird in hohem Maße mit der irischen Musik assoziiert und den meisten irischen Schulkindern in der Früherziehung beigebracht.

Der einfache Mechanismus besteht aus einem Mundstück, in das hineingeblasen wird, während Luftlöcher abgedeckt und wieder freigegeben werden, um verschiedene Töne zu erzeugen. Fabrikmäßig hergestellte Zinnpfeifen wurden erstmals im 19. Jahrhundert produziert.

Zu den Spitznamen für dieses beliebte Instrument in der irischen Musik gehören Penny Whistle, Flageolet, Irish Whistle, Belfast Hornpipe oder Feadóg Stáin.

Siehe auch: BANGOR, Co. Down, soll die NEUESTE STADT DER WELT werden

7. irische Flöte - gewann im 19. Jahrhundert an Popularität

Kredit: Instagram / @atthefleadh

Der nächste Punkt auf unserer Liste der Musikinstrumente, die in der traditionellen irischen Musik verwendet werden, ist die irische Flöte, die aufgrund ihres einfachen Mechanismus vielen irischen Kindern beigebracht wurde.

Ähnlich wie bei der Tin Whistle wird Luft durch ein Mundstück geblasen, wobei Löcher abgedeckt und wieder freigegeben werden, um unterschiedliche Töne zu erzeugen. Im Gegensatz zur Tin Whistle besteht die irische Flöte jedoch aus Holz.

Diese Holzflöten sind seit dem frühen 19. Jahrhundert beliebt, und die modernen Flöten eignen sich für verschiedene Spielweisen.

6. banjo - ein lebendiges irisches Instrument

Ein weiteres beliebtes Instrument in der traditionellen irischen Musik ist das irische Banjo, ein Instrument mit vier, fünf oder sechs Saiten und einem runden Korpus.

Oft sieht man irische Banjos bei einer improvisierten traditionellen irischen Musiksession, die im örtlichen Pub beginnt. Banjos haben entweder Nylon- oder Stahlsaiten.

5. irische Bouzouki - Ähnlichkeiten mit einer akustischen Gitarre

Bildnachweis: Flickr / Geoff Holland

Die irische Bouzouki ist eine keltische Adaption eines griechischen Instruments ähnlicher Bauart aus dem 4. Jahrhundert. Dieses Instrument, das häufig in irischen Musikgruppen zu hören ist, wurde erstmals in den 1960er Jahren vorgestellt.

1969 schenkte der englische Musiker Andy Irvine dem irischen Musiker Donal Lunny eine griechische Bouzouki. Da Lunney Linkshänder war, vertauschte er die Reihenfolge der Saiten.

Der Dubliner Musiker Johnny Moynihan von der Folkgruppe Sweeney's Men gilt als derjenige, der das Instrument in der irischen Musikszene eingeführt hat.

Der Hauptunterschied zwischen der irischen und der griechischen Bouzouki besteht darin, dass die irische Version das gleiche Instrument mit einer anderen Stimmung (GDAD') als ihre Vorgängerin anbietet.

4. die Uilleann-Pfeifen - Irlands alte Pfeifen

Kredit: Twitter / @CobblestoneDub

Die Uilleann Pipes, die auch als "Dudelsack Irlands" bezeichnet werden, ähneln den schottischen Dudelsäcken und wurden in der irischen Musikszene erstmals zwischen dem 18. und 19.

Früher war dieses Instrument in der englischen Sprache als Union Pipes" bekannt. Ein Mechanismus hilft beim Aufblasen des Beutels, während eine breite Palette von Tönen verschiedene Töne ermöglicht.

Willie Clancy ist einer der bekanntesten professionellen Spieler des Blasinstruments, das vielen als eine Art Dudelsack bekannt ist.

3. keltische Harfe - sowohl ein Saiten- als auch ein irisches Perkussionsinstrument

Die keltische Harfe ist ein uraltes Instrument, das mit Irland in Verbindung gebracht wird. So sehr, dass die keltische Harfe ein Symbol des kulturellen Erbes ist, das als Synonym für Irland gilt. Irland ist sogar das einzige Land der Welt, dessen Wahrzeichen ein Musikinstrument ist.

Obwohl die irische Harfe in der heutigen Zeit nicht mehr so häufig bei traditionellen irischen Musikveranstaltungen zu hören ist, ist sie untrennbar mit dem Medium der irischen Musik verbunden.

Es handelt sich um ein großes Instrument, oft mit einem Holzrahmen und Drahtsaiten, das sehr schwer zu erlernen ist und viel Engagement und Ausdauer erfordert.

Siehe auch: Top 10 der erfolgreichsten GAA Gaelic Football County Teams

Dieses wunderschöne Instrument ist eines der bekanntesten irischen Streichinstrumente und eines der traditionellsten Instrumente, die mit Irland in Verbindung gebracht werden.

2. die Bodhrán - bekannt für seinen tiefen Ton

Die Bodhrán ist ein aus Irland stammendes, handgehaltenes Rahmentrommelinstrument, das heute häufig von traditionellen irischen Musikgruppen gespielt wird.

Der Korpus der Trommel besteht in der Regel aus Holz, während das Fell aus Ziegenhaut gefertigt ist. Ein kleiner doppelköpfiger Stock, Schlägel genannt (oder manchmal auch Cipín oder Kipper), wird verwendet, um den Klang zu erzeugen, wenn man gegen die Ziegenhaut trommelt.

Einige bekannte Bodhrán-Spieler sind John Joe Kelly und Tommy Hayes.

1. die irische Fiedel - Alle lieben den irischen Geigenspieler bei der Trad-Session

Es mag nicht überraschen, dass eines der beliebtesten Instrumente der traditionellen irischen Musik die irische Fiedel ist.

Im Vergleich zu weniger bekannten irischen Instrumenten wird die irische Fiedel von traditionellen Musikern weltweit eingesetzt und ist einer der zentralen Akteure der reichen irischen Kultur.

Dieses Instrument, das so oft mit irischer Musik und irischen Bands in Verbindung gebracht wird, entstand im frühen 17. Jahrhundert in Westeuropa und ist heute weltweit beliebt. Das Fiddle-Spiel bringt den hellen Klang mit sich, der so untrennbar mit irischen Musikgenres verbunden ist.

Eine Fiddle ist die irische Bezeichnung für eine Geige und besteht aus einem Bogen, der über einen kleinen Holzkorpus gespannt ist. Der typische Spielstil der irischen Fiddle ist sehr schnell, und ein paar rasante Fiddle-Melodien sind unschlagbar!

FAQs über irische Instrumente

Welches ist das älteste traditionelle irische Instrument?

Die irische Harfe gilt als das älteste traditionelle irische Instrument.

Was ist die älteste irische Melodie?

Dinnseanchas aus dem Jahr 544 ist das älteste irische Lied, das wir heute kennen.




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.