5 Länder, die irische Gene beeinflusst haben (und wie Sie Ihre Gene testen können)

5 Länder, die irische Gene beeinflusst haben (und wie Sie Ihre Gene testen können)
Peter Rogers

Irland ist eine kleine Insel, die sich an die Britischen Inseln und Europa anschließt und im Osten von der Irischen See und im Westen vom wilden Atlantik flankiert wird, der einen sicheren Weg bis nach Kanada und Amerika bietet.

Irland ist ein uraltes Land, das sich im Laufe der Jahrhunderte dynamisch und dramatisch verändert hat. Hier finden Sie einige Hintergrundinformationen zur irischen Geschichte und DNA sowie die fünf Länder, die die irischen Gene beeinflusst haben. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihre eigenen Gene testen können!

Ein Überblick über die frühen Siedler Irlands

Die ersten Hinweise auf Siedler auf der Insel stammen aus der Zeit vor 12 500 Jahren, als die Eiszeit gerade ihren Griff gelöst hatte und das Eis, das Irland zuvor bedeckt hatte, schmolz.

Es heißt, dass die ersten Siedler, die in der so genannten prähistorischen Periode irischen Boden betraten, mit Booten aus Europa kamen. Ein schmaler Kanal, der sich zu dieser Zeit auf natürliche Weise zwischen Irland und Schottland bildete, sorgte ebenfalls für die Einwanderung auf die Insel.

Die Kelten, die sowohl von den Britischen Inseln als auch vom europäischen Festland (und von Irland) stammten, hatten einen enormen kulturellen Einfluss auf die Smaragdinsel. Auf dem Weg von der Steinzeit über die Bronze- und Eisenzeit bis hin zu den Jahrhunderten hat sich die Insel stark verändert.

Die ersten Überfälle der nordischen Wikinger fanden im 8. Jahrhundert auf Iona, der Insel Rathlin und Inishmurray statt; sie nannten sich selbst die "dunklen Eindringlinge" oder "schwarzen Fremden", woraus sich der Begriff "schwarze Iren" ableitet. Die Präsenz der Wikinger in Irland dauerte bis 1169 und wurde durch die Invasion der Normannen (einer mittelalterlichen Herrscherklasse aus Großbritannien, die sich aus mehreren Nationalitäten zusammensetzte) unterbrochen.

Das nächste große Eindringen in Irland war die Ulster Plantation im 17. Jahrhundert, obwohl die Engländer schon einige Zeit zuvor über irische Gebiete herrschten. Die Ulster Plantation war eine organisierte Kolonisierung Nordirlands, bei der die meisten Kolonisten schottischer und britischer Abstammung waren.

Durch diese wichtigen Ereignisse in der Geschichte (neben vielen anderen) wurden die irischen Gene und die DNA beeinflusst.

Irische DNA

In einer kürzlich durchgeführten Studie wurde gezeigt, dass es bei den Iren nur eine geringe genetische Variation gibt. Das bedeutet im Wesentlichen, dass die Iren "sehr irisch" sind.

Da die Iren so stolz darauf sind, Iren zu sein, werden sie sich sicherlich über das Testergebnis freuen, das eine konsistente irische Abstammung verspricht. Abgesehen davon gibt es jedoch fünf wichtige Einflussfaktoren in den irischen Genen, die sich auf fünf verschiedene Nationalitäten verteilen.

Auf der Grundlage der obigen Informationen ist es nicht überraschend, dass die folgenden Länder den größten Einfluss auf die irischen Gene hatten.

1 - Spanien

Eines der fünf Länder, die die irischen Gene am stärksten beeinflusst haben, ist Spanien. Es wird angenommen, dass die ersten Siedler auf der irischen Insel höchstwahrscheinlich spanischer Nationalität waren. Man ist sich auch einig, dass unsere einheimische Fauna (Tierwelt) größtenteils von diesen Schiffen stammt, die vom europäischen Festland gebracht wurden.

Es heißt, dass heute die größte Gruppe von Menschen, die eine gemeinsame DNA mit den Iren haben, im Baskenland in Nordspanien lebt.

2 - Schottland

Viele Iren haben schottische Gene. Der Grund dafür ist vielschichtig: Zum einen ist er auf den Landweg zurückzuführen, der Irland und Schottland miteinander verband und eine Massenmigration ermöglichte. Zum anderen ist er auf die Ulster Plantation zurückzuführen, bei der viele Kolonisten Schotten waren.

3 - England

Ähnlich wie in Schottland hat die Tatsache, dass die Iren und die Engländer Nachbarn sind und seit Generationen eine sehr enge und komplizierte Beziehung zueinander haben, dazu geführt, dass die Iren und die Engländer einen Großteil ihrer DNA teilen.

Die Engländer sind seit der frühen Besiedlung Irlands präsent, und ihr Einfluss auf die irische Kultur (z. B. die Ankunft des Heiligen Patrick) ist seit der Kolonisierung Irlands in den späteren Jahrhunderten von großer Bedeutung.

4 - Wales

Auch die DNA ist eng mit Irland verbunden, und viele Iren können ihre Gene zurückverfolgen und walisische Wurzeln finden, was, ähnlich wie bei Schottland und England, auf die wechselhaften Beziehungen zwischen Irland und den britischen Inseln im Laufe der Jahrhunderte zurückzuführen ist.

Siehe auch: Top 5 der schönsten Strände in Donegal, Gereiht

5 - Norwegen

Aufgrund der Wikingerinvasion, die im 8. Jahrhundert begann, ist die norwegische Abstammung in der irischen DNA deutlich zu erkennen. Professor Gianpiero Cavalleri, der eine kürzlich durchgeführte Studie über irische Genetik leitete, erklärte den Einfluss der Wikinger auf die irischen Gene.

"Wir sehen, dass ein relativ hoher Prozentsatz des irischen Genoms norwegische Vorfahren hat, und zwar aus den norwegischen Küstengebieten. Wir kannten die Geschichte schon, aber das ist jetzt eine objektive wissenschaftliche Tatsache, dass es Wikinger-DNA in Irland gibt."

Wie Sie Ihre Gene testen können

Wenn Sie also Ihre Vorfahren erforschen möchten, gibt es viele Möglichkeiten, dies zu tun!

Siehe auch: Top 5 der besten Pubs und Bars in Derry, die JEDER erleben muss

Traditionelle Wege wie der Besuch eines Arztes oder Spezialisten sind nach wie vor möglich, aber moderne und einfach durchzuführende Methoden wie Online-Tests sind jetzt möglich.

Eine Website namens 23 und ich hat in letzter Zeit in den Medien viel Aufmerksamkeit erregt, da es nahtlose genetische Aufschlüsselungen, globale Abstammung und DNA-Berichte liefert, nachdem der Benutzer einen einfachen Speichelabstrich gemacht hat.

Im Allgemeinen können Gentests durch Abgabe einer Haar-, Blut-, Haut- (oder anderen Gewebe-) oder Speichelprobe durchgeführt werden.




Peter Rogers
Peter Rogers
Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender, Autor und Abenteuerlustiger, der eine tiefe Liebe dafür entwickelt hat, die Welt zu erkunden und seine Erfahrungen zu teilen. Geboren und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Irland, fühlte sich Jeremy schon immer von der Schönheit und dem Charme seines Heimatlandes angezogen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Reisen, beschloss er, einen Blog mit dem Titel „Travel Guide to Ireland, Tips and Tricks“ zu erstellen, um Mitreisenden wertvolle Einblicke und Empfehlungen für ihre irischen Abenteuer zu geben.Nachdem er jeden Winkel Irlands ausgiebig erkundet hat, verfügt Jeremy über ein unübertroffenes Wissen über die atemberaubenden Landschaften, die reiche Geschichte und die lebendige Kultur des Landes. Von den geschäftigen Straßen Dublins bis zur ruhigen Schönheit der Cliffs of Moher bietet Jeremys Blog detaillierte Berichte über seine persönlichen Erfahrungen sowie praktische Tipps und Tricks, um jeden Besuch optimal zu nutzen.Jeremys Schreibstil ist fesselnd, informativ und gespickt mit seinem unverwechselbaren Humor. Seine Liebe zum Geschichtenerzählen spiegelt sich in jedem Blogbeitrag wider, fesselt die Aufmerksamkeit der Leser und verleitet sie dazu, sich auf eigene irische Abenteuer zu begeben. Ganz gleich, ob es sich um Ratschläge zu den besten Pubs für ein authentisches Pint Guinness oder um abgelegene Reiseziele mit Irlands verborgenen Schätzen handelt, Jeremys Blog ist eine Anlaufstelle für alle, die eine Reise auf die Grüne Insel planen.Wenn er nicht gerade über seine Reisen schreibt, ist Jeremy zu findenEr taucht in die irische Kultur ein, sucht nach neuen Abenteuern und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Erkundung der irischen Landschaft mit der Kamera in der Hand. Mit seinem Blog verkörpert Jeremy den Geist des Abenteuers und die Überzeugung, dass es beim Reisen nicht nur darum geht, neue Orte zu entdecken, sondern auch um unglaubliche Erfahrungen und Erinnerungen, die uns ein Leben lang begleiten.Folgen Sie Jeremy auf seiner Reise durch das bezaubernde Land Irland und lassen Sie sich von seinem Fachwissen inspirieren, die Magie dieses einzigartigen Reiseziels zu entdecken. Mit seinem großen Wissensschatz und seiner ansteckenden Begeisterung ist Jeremy Cruz Ihr vertrauenswürdiger Begleiter für ein unvergessliches Reiseerlebnis in Irland.